Michael Bogenschütz

Michael Bogenschütz (Christoph Bach), der die Firma leitet, steht das Wasser bis zum Hals: die asiatische Konkurrenz ist billiger. Die Bank verweigert ohne weitere Sicherheiten einen neuen Kredit. Sein Haus hat Michael der Bank bereits überschrieben, ohne dass die Familie davon weiß.

Geschäftsführer der Textilmaschinenbau-Firma ‘Bogenschütz & Söhne’ in Hechingen. Hat durch die Konkurrenz aus Asien Probleme den traditionsreichen Familienbetrieb am Laufen zu halten. Er hält chinesische Partner für eine Option.

Christoph Bach

Christoph Bach wurde 1975 geboren und absolvierte seine Schauspielausbildung an der Universität der Künste in Berlin. Ende der 90er Jahre entwickelte er mit Freunden die 12-teilige Serie AUFTRAG MOABIT, die in Christian Ulmens Show Unter Ulmen auf MTV ausgestrahlt wurde. Im Kino debütierte er 2003 in der schwarzen Komödie NARREN von Tom Schreiber. Noch im selben Jahr wurde er für seine Rolle in DETROIT von Carsten Ludwig und Jan-Christoph Glaser mit dem Förderpreis Deutscher Film als Bester Männlicher Hauptdarsteller ausgezeichnet. Es folgten unter anderem Filmproduktionen wie der mehrfach prämierte Debütfilm KATZE IM SACK (2005) von Florian Schwarz und Elisabeth Scharangs Fernsehfilm MEIN MÖRDER, dem der österreichische Fernsehpreis verliehen wurde. 2006 widmete „Das kleine Fernsehspiel“ des ZDF dem Schauspieler eine vierteilige Spielfilmreihe. 66/67 – FAIRPLAY WAR GESTERN mit Christoph Bach in der Hauptrolle wurde 2009 auf dem Filmfest Zürich als Bester Deutschsprachiger Spielfilm ausgezeichnet. 2010 sah man ihn unter anderem in Olivier Assayas’ mit dem Golden Globe prämierten Spielfilm CARLOS – DER SCHAKAL. Für seine Rolle als Rudi Dutschke im Dokudrama DUTSCHKE erhielt er 2010 den Deutschen Fernsehpreis. Zuletzt hat er in SHIRLEY – VISIONS OF REALITY, Gustav Deutschs filmischer Belebung von 13 Gemälden Edward Hoppers und Frauke Finsterwalders FINSTERWORLD mitgewirkt.

Filmografie (Auswahl)

2013               

Global Player – Wo wir sind isch vorne, Regie: Hannes Stöhr

Finsterworld, Regie: Frauke Finsterwalder

2012               

Shirley – Visions of Reality, Regie: Gustav Deutsch

Abseitsfalle, Regie: Stefan Hering

2011               

Das schlafende Mädchen, Regie: Rainer Kirberg

2010               

Carlos – Der Schakal, Regie: Olivier Assayas

2009               

Dutschke, Regie: Stefan Krohmer

66/67 – Fairplay war gestern, Regie: Carsten Ludwig, Jan-Christoph Glaser

2008               

Schattenwelt, Regie: Connie Walther

Finnischer Tango, Regie: Buket Alakus

2005               

Katze im Sack, Regie: Florian Schwarz

2003               

Detroit, Regie: Carsten Ludwig, Jan-Christoph Glaser                               

Narren, Regie: Tom Schreiber